Auszug aus dem Ratgeber Kindersicherheit im Internet

4.6.8 XBOX 360

Beschreibung

Die XBOX 360 ist eine stationäre Spielkonsole der Firma Microsoft, die seit 2005 verkauft wird. Eine Internetverbindung kann per Kabel oder ab dem Modell 360 S mit WLAN hergestellt werden. WLAN kann mit WEP oder den sicheren Verfahren WPA und WPA2 verschlüsselt werden.

Bilder, Filme und Musik auf CD oder DVD können auf der Spielkonsole abgespielt werden. Spiele können im Handel auf DVD oder über den Microsoft Online-Dienst XBOX-Live erworben werden. Mit den Jugendschutzeinstellungen können Sie die Altersfreigaben von Spielen und Filmen regeln, zusätzlich kann die Nutzungszeit der Konsole pro Tag oder Woche festgelegt werden. Ein wählbarer Zahlencode sichert die Jugendschutzkonfiguration gegen Veränderungen.

Die XBOX 360 kann mit der Sprach- und Bewegungssteuerung KINECT erweitert werden. Mit dem internetbasierten Microsoft-Dienst XBOX LIVE können die Verwendungsmöglichkeiten der Spielkonsole erweitert werden. Es kann beispielsweise telefoniert, Spiele und Filme heruntergeladen oder direkt gegen andere XBOX LIVE-Teilnehmer gespielt werden. Beim Bestehen einer XBOX LIVE Gold-Mitgliedschaft kann auch ein Internet-Browser heruntergeladen werden.

Risiken und Maßnahmen

Risiko Maßnahme
Nutzung nicht altersgerechter Spiele
  • Konfiguration der Jugendschutzeinstellungen
Betrachtung nicht altersgerechter Filme
  • Konfiguration der Jugendschutzeinstellungen
Unsichere WLAN-Verschlüsselung
  • Konfiguration der WPA-Verschlüsselung
Nutzung XBOX Live
  • Keine Einrichtung der Internetverbindung
  • Konfiguration der Zugriffsbeschränkungen

Tabelle 25: Risiken und Maßnahmen der Xbox 360

Im Auslieferungszustand der Spielkonsole sind keine Einschränkungen eingerichtet. Alle Möglichkeiten des Geräts können so lange genutzt werden, bis diese durch die Eltern limitiert werden.

Jugendschutzeinstellungen

Die XBOX 360 bietet sehr umfangreiche Jugendschutzeinstellungen, die allerdings erstmalig durch die Eltern eingerichtet werden müssen. Ein vierstelliger Zahlencode, der durch die Eltern festgelegt wird, verhindert das Ändern der Konfiguration. Mit diesem Zahlencode können auch gesperrte Inhalte zum Abspielen freigegeben werden. Der Jugendschutz kann für Filme und Spiele unterschiedlich eingestellt werden. Bei Filmen wird die USK-Beschränkung, bei Spielen die FSK-Beschränkung berücksichtigt. Passen Sie die Einstellungen für Spiele und Filme entsprechend dem Alter Ihrer Kinder an, damit diese nur altersgerechte Medien nutzen können.

Zusätzlich können Sie in den Jugendschutzeinstellungen die Nutzungsdauer der Spielkonsole festlegen. Sie können dabei die Nutzungsdauer pro Tag und pro Woche angeben. Die Einschränkung der Nutzungsdauer gilt einheitlich für alle Nutzer der XBOX-Konsole zusammen. Die Konfiguration der Jugendschutzeinstellungen beschreibt Microsoft ausführlich in einem Internet-Video[1].

WLAN-Verschlüsselung

Falls Sie die Netzwerkverbindung per WLAN herstellen, sollten Sie den sicheren Verschlüsselungsstandard WPA/WPA2 verwenden. Wenn der WLAN-Funkverkehr mit dem veralteten WEP-Verfahren verschlüsselt wird, besteht für Dritte die Möglichkeit, die Daten mitzulesen.

Nutzung XBOX-LIVE

Der Microsoft Online-Dienst XBOX-Live ermöglicht mit der Spielkonsole mit bzw. gegen andere Spieler zu spielen, Demos für Spiele und Filme können kostenlos gespielt oder betrachtet werden. Auch der Kauf von Spielen und Filmen ist möglich. Kontaktmöglichkeiten mit anderen Spielern bestehen per Videotelefonie oder per Chat. Hier besteht die Gefahr, dass Kinder persönliche Information, wie z.B. Name oder Telefonnummer, weitergeben und Kontakt zu Fremden erhalten.

XBOX Live kann aber nur genutzt werden, wenn eine Internetverbindung eingerichtet wurde. Die einfachste Möglichkeit die Nutzung zu verhindern, ist, keine Internetverbindung einzurichten, allerdings können dann auch keine Updates der Systemsoftware eingespielt werden. Zweite Möglichkeit, die Nutzung zu verhindern, ist, den Zugriff auf Microsoft XBOX LIVE in den Einstellungen vollständig zu deaktivieren.