Auszug aus dem Ratgeber Kindersicherheit im Internet

4.6.2 NINTENDO DS / DS LITE

Beschreibung

Der Nintendo DS (NDS) wurde erstmalig im März 2005 in Deutschland verkauft. Er bot zwei Bildschirme, einer davon ist als Touchscreen ausgeführt. Weiterhin waren ein Mikrofon und ein WLAN-Netzwerkanschluss integriert. Bereits im Juni 2006 erschien der Nachfolger Nintendo DS Lite. Es handelte sich um eine überarbeitete Version des erfolgreichen Nintendo DS, der nun eine kompaktere Bauform hatte und dessen Akkulaufzeit verbessert wurde.

Mit dem integrierten WLAN-Modul kann eine Netzwerkverbindung hergestellt werden, sobald ein netzwerkfähiges Spiel eingelegt wird. Allerdings stellt das WLAN-Modul nur die mittlerweile unsichere WEP-Verschlüsselung zur Verfügung. Über die Internetverbindung kann der kostenlose Internetdienst Nintendo Wi-Fi Connection genutzt werden. Mit speziellen Spielen kann dann gegen andere Spieler im Internet im Mehrspielermodus gespielt werden. Nintendo DS Konsolen können auch ohne Internetverbindung ein begrenztes örtliches Netzwerk mit bis zu 16 Teilnehmern innerhalb einer Entfernung von 30 Metern aufbauen. Mit dem eingebauten Kommunikationsprogramm Pictochat kann dann zum Beispiel mit anderen Nintendo-Konsolenbesitzern ein Textchat geführt werden.

Ein Webbrowser ist bei beiden Modellen nicht eingebaut, da der Hauptspeicher der Konsole zu klein ist. Durch den Erwerb eines Erweiterungssets kann jedoch ein Webbrowser für die Darstellung von Webinhalten nachgerüstet werden.

Risiken und Maßnahmen

Risiko Maßnahme
Unsichere WLAN-Verschlüsselung
  • WLAN nicht nutzen
  • Ersetzen des Geräts
Unsichere Chatfunktion
  • Verbieten der Chat-Nutzung
Nutzung nicht altersgerechter Spiele
  • Prüfen der verwendeten Spiele

Tabelle 12: Risiken und Maßnahmen bei Nintendo DS / DS Lite

Unsichere WLAN-Verschlüsselung

Beide Nintendo DS-Modelle bieten nur die unsichere WEP-Verschlüsselung. Damit diese Kontakt zum WLAN-Router aufbauen können, muss dieser und damit das ganze Funknetz gleichfalls auf die WEP-Verschlüsselung umgestellt werden. Die Folge wäre, dass der gesamte Datenverkehr aller Geräte im Funknetz durch Fremde mitgelesen werden könnte. Allerdings wird die Internetverbindung nur benötigt, wenn Spiele mit anderen Personen im Mehrspielermodus über die von Nintendo genannte Verbindung „Wi-Fi-Connection“ im Internet gespielt werden sollen. Möchten Sie trotzdem Internetverbindungen für Spiele im Mehrspielermodus nutzen, bleibt nur als Alternative den Nintendo DS / DS Lite gegen eine aktuellere Nintendo-Spielkonsole ab DSi auszutauschen.

Unsichere Chatfunktion

Das vorinstallierte Chatprogramm Pictochat ermöglicht das Versenden und Empfangen von Text- und Bildnachrichten. Es ermöglicht die anonyme Kontaktaufnahme und den Austausch von Nachrichten mit fremden Personen im Umkreis von ca. 30 Metern. Da der Chat nicht moderiert, d.h. überwacht wird, sollten Sie die Verwendung von Pictochat Ihren Kindern untersagen. Ein Deaktivieren des Programms ist nicht möglich.

Nutzung nicht altersgerechter Spiele

Die Prüfung der Eignung von Computer- und Konsolenspielen für verschiedene Altersstufen wird von der USK durchgeführt. Leider verfügt der Nintendo DS / DS Lite über keine Funktion zur Prüfung der Alterskennzeichnung von Spielen. Wenn Sie vermeiden wollen, dass Ihre Kinder nicht altersgerechte Spiele einsetzen, bleibt als einzige Möglichkeit persönlich darauf zu achten, welche Spiele Ihre Kinder verwenden.